Donnerstag, 22. November 2018

Katastrophenschutz - Zusammenarbeit Amateurfunk und BOS

Katastrophenschutz  - Zusammenarbeit Amateurfunk und BOS
(Quelle: DL3BU Armin Blog Z31)

Am Montag, 19.11.2018, 15:00 Uhr traf eine vierköpfige Delegation des Landkreises Leer (Ordnungsamt, Kreisfunkmeister, Sachbearbeiter KatS, Sachbearbeiterin Stabsstelle Ehrenamt) mit einer Abordnung des VDFB OV Leer im vierten Stock des Wasserturms zusammen um während einer Präsentation der dort vorgehaltenen Technik und der Darstellung denkbarer Einsatzszenarien derselben künftige Schnittstellen bei einer möglichen Zusammenarbeit zwischen Amateurfunk und BOS-Behörden im Katastrophenschutz auszuloten.

Das Treffen war das Ergebnis einer Erklärung des Vereinsvorstandes gegenüber Frau Monika Fricke (Leitung Stabsstelle Ehrenamt und Freiwilligenagentur) sowie dem Landrat Matthias Groote (SPD) künftig die Fähigkeiten der Funkamateure im Katastrophenschutz des Landkreises Leer zum Wohle der Allgemeinheit einsetzen zu wollen.

Kommentar (Wolfgang DO6HM): Eine aktive Kooperation im Bereich des KAT-Schutzes ist dringend nötig, wie die Öffentlichkeit an den Ereignissen vom Moorbrand vom 03.09.2018 gesehen haben sollte.

Link:
https://dl3bu.wordpress.com/2018/11/22/gipfeltreffen-zusammenarbeit-bos-kats-amateurfunk/

Keine Kommentare:

Kommentar posten